10.10.2014

Holperiger Start mit Arduino

Ich hatte mich ja recht lange gegen Arduino gewehrt. Aus mehreren Gründen. Zum einen war es mir irgendwie zu kompliziert. Zum anderen fand ich die Originalplatinen maßlos überteuert. Aber da es sich um Open Source Hard- und Software handelt, haben sich schnell die Chinesen gefunden, welche die Gerätschaften schamlos kopieren und zu unverschämt günstigen Preisen anbieten. Und so musste selbst ich einsehen, daß es bisweilen billiger kommt, fertige Bausteine aus Fernost zu erwerben als die Chips einzeln um sie dann auf Platine zusammenzulöten oder auf ein Steckbrett zu verfrachten.

05.10.2014

Geiz gefällig?

Ich hatte letztes Jahr in einem Beitrag gezeigt, wie man einen billigen Atmel-Programmieradapter zusammenbauen kann. Aber dank Chinamann geht es immer noch billiger. Bei diesem Shop gibt es kompatible Programmieradapter für umgerechnet 2,50€ inkl. Porto und Verpackung. Der Shop gehört zu den zuverlässigen Lieferanten. Bei Kleinbestellungen gibts auch keinerlei Probleme mit dem Zoll. Schaut mal in den Shop rein, da gibt es für ambitionierte Bastler alles, was das Herz begehrt. Egal ob Robotik oder 3D-Drucker.

Probleme mit FTDI-Baustein USB - RS232?

Die Firma FTDI kämpft mit billigen Plagiaten aus Fernost. Um der Sache Herr zu werden, haben sie ihre Windows-Treiber neuerdings so modifiziert, daß die Kopien nun nicht mehr funktionieren. Das wäre prinzipiell recht und billig. Dummerweise sind die Plagiate inzwischen auf dem Bauelementemarkt hoffnungslos mit den echten Bausteinen vermischt. So kann es einem passieren, daß eine Maschinensteuerung oder Interface plötzlich nach einem Windows-Update die Zusammenarbeit verweigert, obwohl man die Teile nicht vom Billig-Chinamann erworben hatte. Dumm gelaufen.