05.10.2014

Probleme mit FTDI-Baustein USB - RS232?

Die Firma FTDI kämpft mit billigen Plagiaten aus Fernost. Um der Sache Herr zu werden, haben sie ihre Windows-Treiber neuerdings so modifiziert, daß die Kopien nun nicht mehr funktionieren. Das wäre prinzipiell recht und billig. Dummerweise sind die Plagiate inzwischen auf dem Bauelementemarkt hoffnungslos mit den echten Bausteinen vermischt. So kann es einem passieren, daß eine Maschinensteuerung oder Interface plötzlich nach einem Windows-Update die Zusammenarbeit verweigert, obwohl man die Teile nicht vom Billig-Chinamann erworben hatte. Dumm gelaufen.


Gleiches ist mir auch passiert. Plötzlich funktionierte der Adapter nicht mehr. Zuerst dachte ich noch an einen technischen Effekt, da zwei weitere Adapter noch funktionierten. Allerdings war die Freude ebenfalls von kurzer Dauer. Was tun? Alten Treiber installieren zum Beispiel. Allerdings erstmal finden. Und dann funktioniert die Installation nicht so wie man sich es vorstellt, von wegen einfach drüberinstallieren und gut ists. Mist!

Nach einigen schweißtreibenden Versuchen habe ich jetzt wenigstens eine Lösung für Win7 gefunden. Damit es für andere (und später auch für mich) nachvollziehbar ist, habe ich es bebildert.

Erstmal den alten Treiber laden, z.B. von hier. Die Zip-Datei in ein Verzeichnis nach Wahl entpacken, im Beispiel habe ich es direkt unter C:\ entpackt. Und los gehts...

 So siehts aus, wenn es nicht mehr funktioniert...

1. Über die Computerverwaltung in den Gerätemanager gehen und bei "Andere Geräte" den Adapter finden.

 2. Dort auf "Treiber aktualisieren" gehen

 3. NICHT automatisch suchen lassen sondern "Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen"

 4. Dann unten auf "Aus einer Liste..." auswählen

 5. Dort "Alle Geräte" aktivieren und "Weiter"...

 6. Während die Liste abgerufen wird, auf "Datenträger" klicken

 7. Nun das eben entpackte Verzeichnis des alten Treibers auswählen. Und zwar die Datei "ftdibus.inf"

 8. Dort "USB Serial Converter" auswählen und "Weiter"...

 9. Die Empfehlung ignorieren und "Ja" klicken

 10. Die Software für den Konverter wird installiert.

 11. Nun sollte schonmal in der Systemsteuerung das Teil auftauchen. Der COM-Port fehlt allerdings noch. Dazu müssen wir allerdings noch einmal von vorne (1.) loslegen. Allerdings mit kleinen Änderungen. Bei Punkt 8. wird nun "USB Serial Port" ausgewählt. Erst dann erscheint das nächste Bild.
 Installation (hoffentlich) erfolgreich.

Zum Schluß schaut man noch einmal in den Gerätemanager, welchen COM-Port der Adapter belegt hat. Das variiert von Fall zu Fall.

Viel Erfolg...