01.11.2014

LED-Tannenbaum

Eine recht triviale Angelegenheit. Prima als Lötübung um auch Kindern und Jugendlichen das Thema etwas näher zu bringen. Und auch als Ablenkung von schwierigen Dingen des Lebens ist diese 
Anleitung zu sehen. Therapeutisch wertvoll. ;)

Was braucht man?
Sieht man alles auf dem Bild...
9 grüne LEDs, 3mm, 1 rote LED, 3mm, Lötzinn, 9Volt-Batterie,
Schraubenzieher, Seitenschneider, Spitzzange, Lötkolben, ein Stück Pappe. "Schaltplan" und Bauteilbeschreibung ist ebenfalls auf dem Bild. ;)

In die Pappe piekst man mit einem Schraubenzieher 10 Löcher in der Form eines Tannenbaums. Die Breite sollte grob mit der Breite der 9Volt-Batterie zusammenpassen. Die ganz Genauen können sich nach dieser Maßzeichnung richten:
So, nachdem das erfolgreich erledigt ist, kann man schonmal testweise versuchen, eine LED in eines der Löcher zu stopfen. Sie sollte straff reinpassen, damit sie beim Löten nicht wackelt. Weiter gehts. Erstmal die untere Reihe bestücken. Dazu das kurze Beinchen (Minuspol) ca. 4mm von der LED um 90° knicken, siehe Foto. Übrigens, immer die Polung beachten. Sieht man auch auf dem "Schaltplan" auf der Pappe. ;)

Aber nur bei 3 LEDs. Die ganz rechte bleibt erstmal unbehandelt. Das linke Beinchen der linken LED sowie das rechte Beinchen der rechten LED nicht abschneiden, die werden später als Kontakt für die Batterie gebraucht. So siehts aus:
Nun werden die Stellen, wo sich die Drähte berühren, verlötet. Der Trick für ein erfolgreiches Löten ist der, die zu lötenden Drähte und das Lötzinn gleichzeitig zu erhitzen. Dadurch verläuft das Lötzinn auf den Beinchen. Nicht zu viel und nicht zu wenig Lötzinn. Und nicht zu lange herumbraten. Normalerweise hat man in 2-3 Sekunden Erfolg. Notfalls zum Üben einfach mal ein paar Drähte zusammenlöten, welche man in der Bastelkiste findet.

Wenn die unteren 4 LEDs erfolgreich verlötet sind, werden die nächsten 4 grünen LEDs verlötet.
Nun wird es etwas schwieriger. Wir nehmen nun die rote LED und löten den Pluspol dort an, wo sich die beiden grünen LEDs in der 2er-Reihe treffen.

Jetzt kommt die letzte grüne LED ins Spiel. Auch hier den Schaltplan und das Bild beachten.
So, alles richtig verlötet, alle Drähte, ausser die beiden für die Batterie sauber abgeknipst? Fein. Dann an die Batterie anhalten. Leuchtets? Fein. Wenn nicht, ist sicherlich eine der LEDs falsch herum drin.

Ich wünsche schon jetzt eine schöne Weihnachtszeit. ;)