12.01.2019

Dyson DC62 reinigen

Man benötigt einen Torx T9 Schraubenzieher, einen Schlitzschraubenzieher und etwas handwerkliches Geschick. Übrigens eignet sich kein Universalschraubenzieher, in welchen man eine Torx T9 Nuss reinpackt. Da ist der Schaft zu dick und passt deshalb nicht überall rein.


Als erstes den Staubbehälter entfernen. Wer noch nicht weiss, wie das geht: Einmaliger Druck auf den Öffner öffnet die Klappe. Ein nochmaliger Druck löst den Behälter. Nun abklappen und etwas drehen: Zack, isser ab.

Der nächste Schritt ist etwas fummeliger. Den Zyklonenbehälter (oder wie man das Ding nennt) vom Motorgriff trennen. Mit einem Schraubenzieher die weissen Klammern nach innen drücken. Dabei etwas Druck auf die beiden Teile ausüben, damit es nicht sofort wieder zurückschnappt. Dann langsam und vorsichtig auseinanderklappen, bis es ein kerniges "Knack" macht und man beide Teile in der Hand hat. Hoffentlich ohne zerbröselte Plastikteile. Nun den Filter herausnehmen.


Am Motorgriff die Metallkontakte etwas reinigen. Diese führen die Spannung für den Bürstaufsatz. Die Kontakte am Staubbehälter gleich mit putzen. Wenn diese verschmutzt sind, passiert es schon mal, dass der Bürstaufsatz nicht rotiert. Das war es schonmal für den Motorgriff. Mehr muss man an ihm nicht machen.

Nun geht es an den Zyklonenbehälter. Zuerst das Sieb entfernen. Dieses ist nur mit mehreren Haken eingeschnappt. Auf dem Bild sieht man, wo diese sitzen. Also mit Schraubenzieher vorsichtig aus den Schnapphalterungen lösen.

Als nächstes 5 Schrauben in dem Behälter lösen (lang) und 2 Schrauben am Rand (kurz) und die Teile abziehen. Vermutlich ist das Teil voll mit Fusseln, Haaren oder was auch immer. Siehe Bild.

Daher den Grobschmutz erstmal entfernen. Als nächstes die dicke Hülse abziehen. Dann mit einem Pinsel sich bis zu den nächsten 5 Schrauben durcharbeiten, aufschrauben und den weiteren Kram auseinandernehmen. Dabei gut merken, wie es zusammen sass. Man kann zwar nichts falsch zusammenbauen, wohl aber später verzweifeln, wenn man nicht mehr weiss, welches Teil wo rein passt.

So, die Schrauben gut wegpacken und den Rest in Dusche, Waschbecken oder Eimer mit warmen Wasser und Spüli auswaschen. Sieht danach aus wie neu. Gut abtrocknen und einige Stunden an der Luft trocknen lassen. Wenn man da zu ungeduldig ist, verdreckt es später sehr schnell wieder. Wenn man schon mal dabei ist, sollte man auch den Filter auswaschen. Auch mit warmen Wasser und Spüli. Gut auswringen und spülen. Da steckt viel feiner Staub drin.


Wenn alles trocken ist, den Zyklonenbehälter wieder zusammenbauen und an den Motorgriff anklipsen. Staubbehälter dran und ausprobieren. Sollte nun wieder ordentlich ziehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen